Was versteht man unter Osteopathie  

Osteopathie für Tiere ist sehr neu, die Behandlung von von Menschen gibt es schon sehr lange. Andrew Taylor Still entwickelte Ende des 19. Jahrhunderts die heute zur Alternativmedizin gezählte Osteopathie.

Stills Grundidee war anatomischen Störungen, die zu Blut- oder Lymphstauungen führten oder Nerven blockierten, zu behandeln. Im Jahr 1874 verkündete Still seinen neuen Diagnose- und Behandlungsansatz und gab ihr den Namen Osteopathie.

Der zusammengesetzte Begriff leitet sich von den altgriechischen Wörtern Osteo für „Knochen“ und Pathie für „Leiden“ ab. Er wählte diese Bezeichnung, da er seine Studien mit den Knochen begonnen hatte, um die Leiden seiner Patienten lindern zu können.

Mit seinen Therapiemethoden war er so erfolgreich, dass Patienten von weit her anreisten, um sich vom ihm behandeln zu lassen. Da er bald mehr Patienten hatte, als er behandeln konnte, beschloss er seine Osteopathie zu unterrichten. Einer seiner Leitsätze für seine Studenten war „ find it, fix it, leave it alone.“

Prinzipien der Osteopathie:
Der Körper eines Tieres oder Menschen stellt eine untrennbare Einheit dar, in der alle Systeme (Muskel- Skelettsystem, Nervensystem, innere Organe, Blut- Lymphsystem, Psycho-Somasystem) voneinander abhängig sind und sich gegenseitig beeinflussen. Der Körper besitzt selbstregulierende Mechanismen und Selbstheilungskräfte, die Wider-standsfähigkeit gegen Krankheiten verleiht.


Eine osteopathische Behandelung setzt sich die Wiederherstellung dieser selbstregulierenden Mechanismen zum obersten Ziel. In der Osteopathie gibt man dem Körper manuell die nötigen Impulse, damit dieser selbst wieder sein Gleichgewicht und seine Harmonie herstellen kann. Osteopathie behandelt also keine Krankheiten, sondern das Tier oder den Menschen unter Anerkennung ihrer individuellen Einzigartigkeiten. Wichtig sind die Beseitigungen von Symptomen, wie z.B. Schmerz oder anderen Problemen, das Ziel ist im Grunde die Auflösung von Einschränkungen / osteopathische Dysfunktionen jeder Art. Wird die Beweglichkeit wieder hergestellt, kann der Körper wieder sein Gleichgewicht finden und ist um Fluss. Dies ist die Zielsetzung der Osteopathie, die Selbstheilungskräfte des Körpers zu aktivieren.

 

 

Besucht mich auch hier:


Massage

Osteopathie

Agility mit Niki

Quanto Lord of white Valley